English

Der Hitze widerstehen

Unter Feuereinfluss verlieren nahezu alle Materialien ihre strukturelle Stärke. Beton reißt, Holz verkohlt und erhitzter Stahl kann wesentlich weniger Gewicht halten als im kühlen Zustand.

Damit tragende und stark belastete Strukturen unter Hitzestress länger stabil bleiben, setzt man auf brandschützende Beschichtungssysteme. Unisolierte Stahlträger erreichen kritische Temperaturen ab 500 °C im Brandfall, je nach Brandlast, schon nach 5 bis 10 Minuten. Stahlträger mit einer Brandschutzbeschichtung können dagegen einem Brand deutlich länger, je nach Beschichtung im Stundenbereich, standhalten. Es gibt auch für Holz und andere Materialien entsprechende Brandschutzbeschichtungen.

 

Lackartige Brandschutzbeschichtungen, die vor allem Epoxy, Vinyl oder Kunstharze enthalten, sind in der Applikation anspruchsvoll – sie erfordern erfahrenes Personal und besonderes Equipment. Die Beschichtungen verwandeln sich unter Hitzewirkung zunächst in einen viskosen Flüssigfilm und schäumen dann auf. Die entstandene Isolierschicht dämmt die Hitze und brennt langsam ab – die eigentliche Struktur bleibt länger intakt.


Anwendung und Wirkungsweise

Die Brandschutzbeschichtung wird meistens im Airless-Verfahren oder mit einem Pinsel in mehreren Schichten aufgetragen. Die Schichtdicke liegt üblicherweise im mm Bereich.

Sobald die Temperatur einen bestimmten Wert übersteigt, laufen chemische Reaktionen in der Brandschutzbeschichtung ab, welche diese zum Aufschäumen bringen. Deshalb werden diese Brandschutzbeschichtungen als Dämmschichtbildner bezeichnet. Meistens beginnt der Aufschäumprozess bei etwa 100 °C. Eine Schicht mit 1 mm Dicke kann im Brandfall auf ca. 50 mm aufschäumen und bildet dadurch eine wirksame Hitzeisolierung. Die aufgeschäumte Schicht besteht aus mikroporösem „Kohleschaum“. Diese Schicht zersetzt sich im Laufe des Brandes mit der Zeit, wodurch die isolierende Wirkung abnimmt. Einige Brandschutzbeschichtungen isolieren im Brandfall über eine Stunde.

Suche

Zertifiziert nach DIN EN 9100:2016

(Luft- und Raumfahrt)

Kontaktdaten

Lackierzentrum Reichenbach GmbH
Zwickauer Straße 225
08468 Reichenbach
Tel: 03765 / 3090 850
Fax: 03765 / 3090 860

Mails:

Sara Grasnick - Geschäftsführerin

Dipl. Ing. Marlies Schöber - Vertrieb

Anika Reinholdt - Disposition

Astrid Roth - Disposition

Fairplay-Partner der Allianzgruppe

Fairplay-Partner der Allianzgruppe